die verwahrloste genialität unglaublicher zinken. stille!

wäääääh heute früh bin ich aufgewacht, völlig gerädert von einer (wiedermal) viel zu unruhigen nacht… tagsüber ist eine latente schläfrigkeit mein mittlerweile hassgeliebter bester freund geworden… den tagesrhythmus mit pillen einigermassen aufrecht zu erhalten klappt nicht wirklich gut…

nachts kann ich nicht schlafen und am tage werde ich nicht wach, vielleicht habe ich die medis vertauscht…
kein wunder in diesem zustand ewigwährender geistiger umnachtung…
ich habe mich seit drei tagen mal wieder aus der wohnung getraut, als ich die haustüre öffente stach mir das gleissende sonnenlicht böse in die augen, aber mit dem mute der verzweiflung habe ich einen schritt hinausgewagt und siehe da so schlimm war es gar nicht… allerdings… mein spaziergang durch das, für mich, tote murnau umso mehr… ausschweifende gedankenstränge versuchten mich einzuwickeln und fortzutragen, keine ahnung wohin… ich musste mich sehr konzentrieren um den rechten weg nicht aus den augen zu verlieren…
die 30 min meines aufenthaltes an der frischen luft, haben mir alles abverlangt was ich an aufmerksamkeit an diesem tage aufzubringen im stande bin…

ich bin auf dem besten wege ein 1a abgehangenes wrack zu werden….

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HvgnJ

Bitte geben Sie den Text vor: