charlotte roches feuchtgebiete…

charlotte roche, moderatorin, freigeist, feministin und buchautorin, stellt derzeit ihr neues buch feuchtgebiete der interessierten leserschaft vor. darin geht es um die 18 jährige helen, die im krankenhaus liegt, weil sei eine analfissur, hervorgerufen durch eine intimrasur hat, sowie unter hämorriden leidet. roche schreibt über die zwänge, welche vor allem dem weiblichen körper auferlegt werden. männer gehen damit viel lockerer um als frauen, die stört es nicht zu stinken (im gegenteil für sie ist das wie eine art trophäe, sich mal drei tage nicht geduscht zu haben), oder drei kilo zuviel auf den rippen zu haben. frauen machen sich oft selbst den meisten druck. frau muss sich die achseln rasieren und die bikinizone auch, schminken, schönheitsoperationen, schlank sein usw. nur um der gesellschaft zu genügen.

für frau roche, die bekennende feministin ist, ist es wichtig, sich vom alten frauenrechtlertum a la alice schwarzer abzugrenzen, indem sie sich von der porNO kampagne, die viele feministinnen propagieren, distanziert. im gegenteil, roche hält pornos für wichtig und nicht per se frauenverachtend.

sie plädiert in ihren buch auf gängige konventionen zu pfeifen und den eigenen körper zu befreien, ein eigenes körperliches selbstbewusstsein zu entwickeln.

oft ich habe das gefühl das frauen, sich nur hübsch machen um anderen frauen eins auszuwischen.

abschliessend bleibt zu sagen charlotte ich mag dich…

Be Sociable, Share!

Eine Antwort auf „charlotte roches feuchtgebiete…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tts9

Bitte geben Sie den Text vor: