dhl and me – it’s complicated

ich war immer sehr zufrieden mit dhl, aber seit dem letzten jahr häufen sich die negativen erfahrungen.

fall 1: begonnen hatte alles mit meinem umzug von düsseldorf zurück nach berlin. da ich diverse kleinigkeiten (stifte, zeitschriften, bücher etc.) nicht im zug nach berlin schaffen wollte, packte ich sie in einem stabilen karton und verklebte ihn sorgfältig mit paketklebeband. als ich mein paket aus der postfiliale abholen wollte, war ich erschrocken über das aussehen des kartons. er war an einer seite aufgerissen.  ich sprach die angestellte am schalter auf den schaden an, sie zuckte nur mit den schultern und meinte es wäre meine schuld, da ich offenbar das paket nicht ordnungsgemäß verklebt hätte.

fall 2: meine mutter hatte mir zum geburtstag ein päckchen geschickt. dieses ist allerdings nie angekommen. trotz zahlreicher telefonate mit dhl und einem nachforschungsaustrag blieb das päckchen unauffindbar. ärgerlich.

und all die anderen fälle bei denen ich daheim war und der dhl-bote es nicht für nötig hielt zu klingeln, sondern nur eine karte in den briefkasten warf. besonders interessant auch: einmal warf ein bote die benachrichtigung in meinen briefkasten und gab das paket im nachbarhaus! ab #wtf

beim letzten paket bekam ich gar keine benachrichtigenskarte mehr. wie gut, dass ich die sendung verfolgen konnte. sie liegt offenbar bei einem nachbarn.

die krönung hinsichtlich der schlampigkeit und unfähigkeit von dhl gibt es beim presseschauer nachzulesen.

auch unsere nachbarn sind von dhl genervt:

„lieber dhl-bote, zwar sind wir tagsüber zu hause, aber lassen sie uns doch ruhig jeden einzelnen aus unserer nachbarschaft im haus kennelernen, so wird wenigstens auch für uns ihr “ ich stelle keine paketsendungen in der 5. etage zu“ nicht langweilig.“

dhl

 

 

 

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

XMhj

Bitte geben Sie den Text vor: