joseph weizenbaum

der computerpionier und gesellschaftskritiker joseph weizenbaum ist im alter 85 jahren gestorben. er erwickelte hardware und die entsprechende software zu deren steuerung. des weiteren generierte er das programm ELIZA, das die möglichkeit einer kommunikation zwischen mensch und computer simuliert.

schon früh warnte er vor einer allzu naiven fortschrittsgläubigkeit und kritiklosem umgang mit dem computer und internet.

„Es ist ein Misthaufen. 90 Prozent sind Schrott, es finden sich aber auch ein paar Perlen und Goldgruben.“

er schrieb darüber mehrer bücher. sein bedeutendsten werke waren u.a.:

1976 die macht der computer und die ohnmacht der vernunft

1993 wer erfindet die computermythen? der fortschritt in den großen irrtum

2006 wo sind sie, die inseln der vernunft im cyberstrom? auswege aus der programmierten gesellschaft

weizenbaum

von glueckauf

prof. weizenbaum forschte am berühmten massachusetts institute of technology (MIT). er erhielt zahlreiche auszeichungen für seine arbeit. seit 1996 lebte er wieder in berlin.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

uk8mR

Bitte geben Sie den Text vor: